Nachlese: Sibiu Economic Conference

Artikel aus dem Journal „Invest in transylvania“, Seite 39: The three-day European Economic Conference of small and medium-sized enterprises took place in April 2016 in one of the most dynamic economic regions in Eastern Europe. As a strategic point of departure for the development of Eastern European markets as well as those outside the EU, Sibiu…

Co-working-space auf dem Land?

Das ist keine Frage nach dem Warum, sondern nur nach dem Wann! Gerade Kommunen die im Speckgürtel von Großstädten liegen profitieren von dieser Entwicklung da sie allzu oft unter hohen Pendlerquoten (teilweise über 80%), Kaufkraftabflüssen und dem Strukturwandel leiden. Viele Menschen sind es leid jeden Tag zu pendeln möchten aber auch ungerne zuhause arbeiten. Gerade…

Abschlussbericht Digitale Region

Ein Jahr voller intensiver und spannender Arbeit ist schnell verflogen. Jetzt ist das Ergebnis sichtbar, der Abschlussbericht  der Initiative #digitale Region liegt vor mit zahlreichen Analysen und Themen die bearbeitet wurden. Neben der Begriffsbestimmung „was ist eine Digitale Region“ wurden in Arbeitsgruppen die analogen Themen Wirtschaft und Arbeit, Mobilität, Bildung und Lernen sowie Politik und…

Digitale Daseinsvorsorge – Chatbot, Open-Data und Co-Working-Spaces

Rund 30 Unternehmer, Vertreter von Verbänden und Behörden, Berater und Interneaktivisten trafen sich am 06.09.2016 im Kloster Wennigsen um über die Herausforderungen der Digitalisierung des ländlichen Raumes zu diskutieren. Nach kurzer Vorstellung der Gemeinde durch Christoph Meineke und mir folgte ein Grußwort von Dr. Marco Trips (Präsident Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund) über die „Digitale Daseinsvorsorge“….

Wennigser sind der Digitalisierung aufgeschlossen!

Von der Initiative „Digitale Region“ wurde Wennigsen neben Augsburg als digitale Musterkommune im Frühjahr 2016 ausgewählt. In Vobereitung eines Workshops im September wurden die Wennigser zu ihrer Affinität zu digitalen Theman befragt. Zusammen mit Vertreter des CoLABs stellten wir uns am 23.08.2016 in das Zentrum und interviewten rund 40 Passanten. Die Wennigser sind der Digitaliserung…

Studenten erkunden Wennigser Projekte

Antstrengend aber lehrreich, so lautete die Zusammenfassung einer dreitägigen Exkursion  von Studenten des zweiten und vierten Semesters der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Am ersten Tag zeigten wir nicht nur das schöne Wennigsen sondern wiesen die zukünftigen Regionalmanager auch auf die Probleme und Handlungsmöglichkeiten einer kleinen Kommune hin. Viele Projekte der letzten Jahre wurden vor…

Wennigsen ist Erprobungsraum der Initiative #digitaleRegion

Seit einigen Wochen arbeite ich an einer spannenden Initiative mit rund 50 Experten aus ganz Deutschland mit. Das Ziel in diesem bis Jahresende dauernden Prozess sind die Chancen und reellen Möglichkeiten der digitalen Entwicklung für den ländlichen Raum auszuloten und ein Mehrwert daraus abzuleiten. Bei immer steigenden Pendlerströmen (Wennigsen hat 75% Pendlerquote), Themen wie Landflucht…

Das Wennigser Erfolgsmodell

Wie gelingt es in kleineren Kommunen dem Sterben des Einzelhandels vorzubeugen und ein nachhaltig attraktives Stadtzentrum mit zahlreichen inhabergeführten Geschäften zu etablieren? Die Antwort ist recht simpel: Keine Fußgängerzone und kein Einzelhandel auf der grünen Wiese sondern im Zentrum! Das vollständige Interview unter: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Wennigsen/Nachrichten/Hauptstrasse-ist-Erfolgsmodell 

Europäische Wirtschaftskonferenz in Sibiu (Rumänien)

Die letzten vier Tage waren sehr spannend für mich: der Einladung als Kommunalvertreter auf der europäischen Wirtschaftskonferenz zu sprechen bin ich gefolgt und hielt auch einen Vortrag über die Möglichkeiten von EU-Fördermitteln für Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU) sowie Kommunen. Wir diskutierten mit Vertretern des europäischen Parlaments, der Kommission sowie rumänischen Unternehmern, Abgeordneten, Behördenleitern und Verbandsvorsitzenden…

700.000 Euro für Wennigsens Geschäftszentrum

Das Ziel der Umbau des Wennigser Geschäftszentrums rückt näher: Wie heute die Ministerin Cornelia Rundt bekannt gab, erhält Wennigsen für den Umbau der Haupt- und Hirtenstaße, der Grünanlagen und Parkplätze weitere 700.000 Euro. Im letzten Jahr erhielten wir bereits 1 Mio. Euro und weitere 900.000 Euro hoffen wir in den nächsten Jahren zu bekommen. In…

Bilanz

Schöner Artikel über die letzten sieben Jahre meiner Arbeit im Bereich Fördermittelakquise. Quelle: Calenberger Zeitung. Der vollständige Artikel in hoher Auflösung kann hier heruntergeladen werden: 20151223_LKCZ_VP_08  

Die Mark ist endlich im digitalen Zeitalter!

Sechs Jahre hat es gedauert, unzählige Gespräche mit TK-Anbietern, Projektleitern, Firmen, Planungsbüros wurden geführt. Eine Machbarkeitsstudie entwickelt, zwei Umfragen in der Bevölkerung durchgeführt, Unterschriften von Firmen gesammelt, zig Veranstaltungen durchgeführt und immer wieder das Werben die Mark doch endlich von 384 KBits Internetversorgung zu erlösen. Noch nicht einmal der Aufbau von UMTS- oder LTE-Sendemasten war…

Neue Wege im Standortmarketing

Im Zuge des Vectoringausbaus durch den lokalen Anbieter htp werden auch alle drei Schulen, die Jugendpflege und das Rathaus mit neuen Glasfaseranschlüssen (FTTH) erschlossen. Im Hinblick auf spätere digitale Schulklassen genau der richtige Ansatz um Kosten zu sparen. Später ab Frühjahr 2016 wird es im Rathaus, Bücherei und Jugendpflege auch kostenloses WLAN für alle Besucher geben….

Drei Tage Brüssel

Gestern Abend in kleiner Runde Treffen mit der EU-Kommissarin für Binnenmarkt, Klein- und Mittelständische Unternehmen sowie Industrie Frau Bienkowska. Heute stehen der Empfang der Abgeordneten des Europäischen Parlaments Frau Gesine Meißner und der Besuch der Niedersächsischen Landesvertretung an. Morgen werden wir die Vertretung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes besuchen und das Spannungsfeld Kommune vs. Brüssel…

Jugendparlament auf analoger Erkundungstour im digitalen Berlin

Mit dem Wennigser Jupa heute unterwegs auf digitaler Bildungsreise in Berlin. Erste Station bei WikimediaDeutschland: Ein Blick hinter die Kulissen von Wikipedia. Nächste Station mit dem Jupa: Der Verband Deutscher Städte- und Gemeindebund stellt sich in den neuen Räumen von Officex vor. Themen sind die moderne digitale Medienarbeit, Breitband, Rechtslage bis hin zur digitalen Bildung. 3….

Das Calenberger Land ist offiziell EU-Förderregion

Die Mühen des letzten Jahres haben sich ausgezahlt: Die Kommunen Barsinghausen, Gehrden, Springe und Wennigsen sind offiziell ILE-Region Calenberger Land. Damit stehen umfangreiche Fördertöpfe der Dorfentwicklung, Denkmalschutz, Klimaschutz und Weitere für die rund 93.000 Einwohner zur Verfügung. Wir haben heute von der neuen Landesbeauftragten Frau Beckmann feierlich die Urkunde überreicht bekommen. Quelle: Calenberger Zeitung.

Demographie Kongress „Best Age“

Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Diese Frage wird angesichts des demographischen Wandels immer drängender. Auf dem 9. Demographie-Kongress tagten rund 450 Teilnehmer zu dem Motto „Das Miteinander gestalten – Zusammenhalt, Generationen, Vereinbarkeit“ vom 27. bis 28. August 2014 in Berlin.